Stahl und Wasserstoff

CO2-freie Stahlproduktion

In Deutschland wurden im letzten Jahr über 35 Mio. Tonnen Rohstahl produziert; dabei wurden Emissionen von ca. 67 Millionen Tonnen CO2 freigesetzt – das geht so nicht weiter. Stahl kommt eine Schlüsselrolle zu, um die ambitionierten Klimaziele für Deutschland zu erreichen. Die Zauberformel heißt Wasserstoff.

Mit Wasserstoff kann potentiell CO2-freier Stahl produziert werden. Investiert die Industrie, können die Arbeitsplätze erhalten bleiben, sagen Norbert Bömer von der BI Saubere Luft und Binali Demir, Stahlkocher von ganzem Herzen und langjähriges Betriebsratsmitglied bei Thyssen-Krupp und Mitglied im Rat der Stadt Duisburg für Die Linke; Moderation: Linda Kastrup.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.